Zum Inhalt springen

Learning and Doing

So lautete das Motto, zumindest für mich, des zweiten und eigentlichen Tages von Salt & City 2016. Nach einem gemütlichen Frühstück mit Müsli, Obst und Joghurt ging es auch schon los mit einer bunten Mischung aus Vorträgen und Workshops.
Für mich begann der Tag, wie für die meisten mit einem Vortrag von einem Redakteur von Vice, der sich allgemein mit dem Schreiben und Veröffentlichen von Artikeln beschäftigte. Folgendes Zitat ist mir im Kopf und Herzen geblieben…
20160604_104053_1An dieser Stelle ein riesiges Danke an alle, die meine Posts lesen!!
Nach dem Vortrag ging es für mich zu meinem ersten Workshop an diesem Tag – Cocktails mixen!
Max hat uns insgesamt 7 leichte Sommerrezepte für leckere Drinks gezeigt und wir haben uns durchgekostet. Angefangen mit 2 Varianten von dem neuen Ramazotti Aperitivo Rosato – die haben wir auch am Abend zuvor kosten dürfen. Der Drink von dem ich euch bereits erzählt habe, besteht aus 4 cl des Rosato,  sowie Prosecco und Soda. Als Garnierung verwendet man Basilikum – und Eiswürfel nicht vergessen! Danach gings weiter mit 3 Variationen von Lillet unter anderem mit meinem absoluten Liebling – der Lillet Spritz‘
20160604_112305_1Zum Abschluss gabs ein bisschen was Stärkeres – einen Lavendel Gin Fizz und einen Mojito, den wir selbst zubereiten durften – mhm so lecker!
IMG_2659_1„Glücklicherweise“ ist der Vortrag, den ich anschließend besuchen wollte, ausgefallen, so konnte ich meinen Magen, nach den leckeren Drinks, etwas stärken. Bevor es zu meinem nächsten Workshop ging, hörte ich noch der Diskussion zum Thema Blogger Relations zu. Das wohl turbulenteste Thema beschäftigte sich mit der Bezahlung von uns Bloggern – soll man etwas verlangen? darf man etwas verlangen? und wenn ja, wie viel? Ich bin immer noch etwas verunsichert, was das anbelangt.
In meinem zweiten Workshop haben wir uns mit Food Photography to Go beschäftigt. Da ich schon Kurse zur Food Photographie besucht habe, war dieses mal nicht viel neues dabei, aber ich habe es genossen, mal wieder ungestört zu fotografieren.
IMG_2671_1 IMG_2674_1 IMG_2675_1 IMG_2681_1 IMG_2683_1Es war während dieser 3 Tage so ein schönes Gefühl, einfach so fotografieren zu können. Niemanden hat es gestört, auch nicht, wenn man am Handy war, um etwas zu posten. Es war total süß, wie jeder auf den anderen geachtet hat, um denjenigen nicht ins Bild zu laufen.
Mein letzter Vortrag an diesem Tag beschäftigte sich mit dem Thema, wie man Hammer-Artikel zustande bekommt. Für mich waren die Tipps wirklich hilfreich und sie haben mir auch ein paar Denkanstöße gegeben, die ich hoffentlich bald umsetzten werde. Man sei gespannt 😉
Danach kam mein persönlicher Nervenkitzel-Auslöser –> das Speeddating mit Vertretern von diversen Firmen. Ich hatte die Chance daran teilzunehmen und mit Miss H. von Feinstoff zu sprechen. Feinstoff stellt, sozusagen, Super Food in der Form von Pulver her, dass man mit Wasser, Milch, Fruchtsäften und so weiter vermischen kann. Der Kakao ist echt lecker!
Nachdem Gespräch machte ich mich mit einem Hochgefühl auf den Weg nach Hause. Zuvor aber löste ich meinen Gutschein für die Goodie Bag ein. Tja, wie sich herausstellte waren es 3 Goodie Bags und ein Wasserfilter – das war echt wie Weihnachten! Ich konnte es kaum glauben. Als ich zu Hause bei der Tür reinkam, fragte meine Oma, ob ich leicht noch shoppen war. Also Vielen Dank an das Team von Salt&City und den Sponsoren!

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.