Blau, Blau, Blau ist alles was ich habe

Naja nicht ganz, aber in den letzten Monaten ist mein Kleiderschrank um einige blaue Kleidungsstücke gewachsen. Mitunter auch durch 12 Letters of Handmade Fashion – letzten Monat gabs einen blauen Rock und diesen Monat mit dem Buchstaben „B“, gezogen von der lieben Emma, gibts natürlich wieder was Blaues – genauer gesagt, ein blaues Leinenkleid.

IMG_2897_1

Wer mein erstes Werk zu diesem Projekt gesehen hat, wird sich denken, dass es ja dasselbe ist. Naja nicht ganz 😉 dieser Schnitt ist für gewebte Stoffe und heißt Ameland von Schnittreif.  Den mittelblauen Leinen habe ich bei Stoffe.de gekauft.
Dieses Mal habe ich es zum ersten Mal andersherum gemacht – ich habe zuerst den Stoff gekauft und dann das Schnittmuster, ohne es genau zu lesen. Tja und wie soll es denn anders sein, habe ich es glatt übersehen, dass man dafür einen Reißverschluss benötigt. Da es momentan bei uns furchtbar heiß ist, dachte ich nur so „…ach du scheiße! nein!“ Ok also Plan B. Meine erste Idee wäre gewesen, den Reißverschluss einfach wegzulassen. Meine zweite war, nachdem ich meine Nähsachen durchsucht habe, dass ich einen falsch bestellten Reißverschluss verwenden könnte. Das Problem daran ist allerdings, dass er kein metallenes Ende noch Anfang hat. Wenn der Zipper rausrutscht ist er kaputt. Also habe ich überlegt, wie ich ihn trotzdem verwenden könnte. So habe ich beschlossen mir die Stopper selbst zu nähen. Es geht ganz einfach…
Ihr braucht dafür 4 Streifen des Stoffes, den ihr verwendet. Bei mir sind diese so breit wie mein Maßband und 8 cm lang.

IMG_2892_1

Dann die Streifen in der Mitte falten und um den einen Teil des Reißverschlusses legen und feststecken. Zu beiden Seiten festnähen und den überstehenden Stoff abschneiden.

IMG_2893_1

Das macht ihr dann noch bei den anderen 3 Enden und schwups ist es auch schon fertig. 🙂

 

2 thoughts on “Blau, Blau, Blau ist alles was ich habe

  1. Ein sehr schönes Kleid! Blau geht
    halt immer… und kommt sicherlich
    nicht so schnell aus der Mode! Mit
    dem Schnitt habe ich auch schon
    länger geliebäugelt… vielleicht
    klappts ja jetzt mit Deiner Inspiration!
    Liebe Grüße, Désirée

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.