Zum Inhalt springen

Granola

 

In den warmen Monaten esse ich zum Frühstück meistens ein Sojayoghurt mit Obst und Müsli. Wobei ich beim Müsli selbstgemachte Versionen von Cafés, wie dem Charlotte in Krakau, bevorzuge. Letztens habe ich mir dann so gedacht, warum mach ich mir nicht selbst mal eins. Meine Mama macht zu Weihnachten meistens eine Schoko-Kokos Version, aber darauf hatte ich momentan nicht so den Guster. Da ich mir nicht so sicher war, was so alles in meinem Granola sein sollte, bin ich einfach mal einkaufen gegangen und habe mir alles geschnappt, was mich gut angesehen hat und das ist dann daraus geworden.

Granola (1,8 l Einmachglas):

  • 500g 4 Korn-Flockenmix
  • 1 Handvoll Walnüsse (etwas zerkleinert)
  • 1 Handvoll Kürbiskerne
  • 1 Handvoll Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 EL Agavendicksaft
  • 1 große Prise Zimt
  • 2 EL Kakaopulver

Ich habe alle Zutaten vermischt und dann in mehreren Fuhren im Ofen bei ca. 150°, ca. 10 Minuten gebacken, wobei ich darauf geachtet habe, dass das Müsli locker auf dem Backpapier verteilt ist. Nach dem Backen habe ich es noch gut auskühlen lassen, bevor ich es dann in das Einmachglas gefüllt habe.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.