Zum Inhalt springen

Focaccia

Italienisches Essen geht eigentlich immer oder?
Um ehrlich zu sein, wundert es mich, dass ich bisher noch keine Focaccia selbst gemacht habe, aber es muss schließlich für alles ein erstes Mal geben und diese war dafür dann besonders lecker. Das Rezept ist für ein kleines Blech (ca. 26x26cm), da ich „nur“ einen Tischbackofen habe.

Focaccia (kleines Blech):

  • 2 kleine Kartoffeln
  • 400g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 3g Trockenhefe
  • 1 Prise Zucker
  • 4 TL Olivenöl
  • 300ml Wasser

 

  • 1 Handvoll Cherry-Tomaten
  • 1 große Prise Salzflocken
  • 1 Prise ital. Gewürze (ich nehme immer gerne die Mischung von Sonnentor)

Am besten kocht ihr die Kartoffeln bereits am Vortag, damit sie gut auskühlen können, bevor ihr sie für den Teig zerstampft. Wenn es dann soweit ist, die Trockenhefe mit dem Wasser gut vermengen und nach und nach die restlichen Zutaten (Kartoffeln, Mehl, Salz, Zucker und Olivenöl) hinzugeben und zu einem glatten Teig vermengen. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten rasten lassen. Nach der halben Stunde den Teig ausrollen und auf ein Backblech geben. Nun eure gewünschten Zutaten auf dem Teig verteilen und bei ca. 180°, ca. 30 Minuten backen.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.